Tag 176 – Pippi Langstrumpf die Erfinderin des Mückenschutzmittels?

Es ist zwar Winter in Brasilien, wenn dort die WM stattfindet. Aber Stechmücken soll es trotzdem geben. Fortaleza ist eben ziemlich nah am Äquator, da zieht’s die Stechmücken hin. Ist bei uns in Deutschland zum Glück anders. Nicht auszudenken, wenn man beim Après-Ski nicht nur mit Hummeln in der Hose, sondern auch noch mit Stechmücken zu kämpfen hätte. Egal.

Ein Bekannter hat uns als Mückenschutzmittel jedenfalls etwas empfohlen, was mich dazu veranlasste, mehrfach nachzufragen: „Anti-Brumm Forte“ wiederholte er gebetsmühlenartig.

Aber jetzt mal unter uns: Kann ein Mittelchen mit so einem Namen tatsächlich seriös vor Stechmücken schützen? „Anti-Brumm Forte“! Na ja, wir werden sehen. Norbert hat gesagt, wie dem auch sei, er will einfach mal ein paar Liter von dem Zeugs kaufen gehen.

Erinnert mich irgendwie an Pippi Langstrumpf. Da gab’s in einer Sendung mal „Konrad’s Spezialkleber“, mit dem konnte man die Wand hochkrabbeln.

„Anti-Brumm Forte“ könnte durchaus auch von Pippi Langstrumpf stammen.

Dieser Beitrag wurde unter Land und Leute veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tag 176 – Pippi Langstrumpf die Erfinderin des Mückenschutzmittels?

  1. chimdeFons sagt:

    herrlich;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.