Tag 200 – Die argentinische Invasion

So, heute gehts zum Spiel Argentinien gegen Nigeria. Brauchen nur noch 1 Ticket (3 haben wir ja schon). Leonora meint, wir muessten aufpassen, es kaemen so um 150.000 (!) Argentinier. Und mit denen sei nicht zu spassen. Mit uns 4 BRAsaars aber auch nicht.

Wir gruessen jetzt einfach mal alle in der Heimat!!!

Der Schwenker war gestern uebrigens kurz vor seinem ersten Einsatz. Hatten ihn mit zur Uru-Kneipe. Konnten uns aber vor lauter Feiern mit den Urus nicht um den Schwenker kuemmern. Nicht schlimm. Fotos dazu gibts uebrigens auf der Osvaldo-Facebook-Seite. Da sind die Teile schneller hochgeladen. Hier Text, dort Fotos und Filme.

Mal sehen, wie das heute so wird … (Stand: 25.06., 08:51 Uhr Ortszeit).

Beim Spiel D gegen Ghana konnten wir immerhin ein Megaphon und einen kleinen Blutooth-Lautsprecher ins Stadion schmuggeln. Aus Versehen natuerlich. Hatten die Teile angemeldet und wollten sie abgeben. Wurden dann aber von einer Stelle zur anderen geschickt. Niemand fuehlte sich zustaendig fuer die Entgegennahme. Ist in etwa so wie bei unseren Beamten. So stelle ich mir das vor. Schliesslich waren wir so verzweifelt, dass wir das Megaphone und den Lautsprecher mitnehmen mussten.

Wir stellten dann durch ein Experiment fest, dass das schon ziemlich laut ist, wenn man den ueber Bluttoth Musik auf den Lautsprecher lenkt und diesen dann direkt ans Megaphon. Gut, so laut wie der Stadionlautsprecher waren wir nicht. Aber immerhin. <Schwarz – rot – gold> von Helene Fischer ist jedenfalls unser Favorit fuer diese Art von Unterhaltung.

Dieser Beitrag wurde unter Fußballgesimpel, Land und Leute veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.