Das Buch zum Blog

Neu im Buchhandel:
„Die Truppe – Logbuch eines Tagediebs: Wie wir den Pott nach Deutschland holten“

Taschenbuch (12,5 x 19 cm), 200 Seiten, 15 Fotos

A Concert For The People – Verlag; ISBN 978-3-9819086-0-2

Preis: € 9,99

Autor: Rüdiger Göttert; Vorwort: Michael Recktenwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Direkt hier bestellen (Verlagsbestellung)! Auf Wunsch schreibt der Autor eine persönliche Widmung ins Buch (bitte bei der Bestellung angeben).

Über das Buch

Vier etwas tollpatschige und überforderte Jungs auf einem wundervollen Road-Trip – wenn da nicht immer eine Frau dazwischen kommen würde …

Die vier Saarländer wollen unbedingt in Rio de Janeiro unmittelbar vor dem größten Stadion der Welt, dem legendären Maracana, schwenken. Saarländer tun das schließlich überall. Das Problem: Osvaldos Frau. Sie kommt „ihrem“ Osvaldo ständig in die Quere und bringt das Vorhaben arg in Bedrängnis. Ob die Jungs ihr Ziel trotzdem erreichen?

Geschrieben ist das Logbuch aus Sicht von Osvaldo, einem echten Typen, der mit viel Herz bei der Sache ist, dem aber nicht immer alles gelingt und der ständig Streit mit seiner Frau eben wegen dieser Brasilienreise hat. Er berichtet nahezu täglich von den Fortschritten, Rückschlägen und Unwägbarkeiten auf dem Weg dorthin.

Die Reise ist so ganz nebenbei ausschlaggebend dafür, dass Deutschland Fußball-Weltmeister wird. Wie Osvaldo und seine Tagediebe das hinkriegen? „Die Mannschaft“ um Jogi Löw braucht eben den sagenumwobenen 12. Mann, um den Sack zumachen zu können. „Die Truppe“ um Osvaldo ist eben der lebende Gegenentwurf zum stets grundsolide auftretenden DFB-Team – aber vielleicht gerade deswegen seine ideale Ergänzung.

Am Ende wird der Pott von den vier Tagedieben in unnachahmlicher Art nach Deutschland geholt.

Mit einem Augenzwinkern und einer gehörigen Portion Humor nimmt uns der Autor mit auf einen rasanten Road-Trip. Charmant inszeniert und mit Anekdoten gewürzt. Ein lesenswerter Geheimtipp.

Pressstimmen:

„Neue Saarländische Allgemeine“ (NSA, Saarland):

„Drei Jahre nach dem überraschenden Gewinn des Titels lüften Osvaldo und seine Tagediebe mit der Veröffentlichung ihres Tagebuchs zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien endlich eines der bestgehüteten Geheimnisse der jüngeren Vergangenheit: Wie konnte erstmals in der Fußball-Geschichte ein europäisches Team es schaffen, auf dem südamerikanischen Kontinent so großartig aufzutrumpfen? Die vier Jungs lassen keinen Zweifel daran, dass letztlich sie selbst das berühmte „i-Tüpfelchen“ für den Erfolg ausmachten.“

„Berliner Mitternachtspost“ (Deutschland):

„Jahrelang galt der Mythos um die in Fort Knox gelagerten riesigen Goldreserven der Vereinigten Staaten von Amerika als das größte Rätsel der Gegenwart. Ein anderes großes Phänomen unserer Zeit wurde nun ausgeplaudert: Nach drei Jahren Stillschweigen bringen die Mannen um Osvaldo Licht ins Dunkel und legen die Gründe für den deutschen WM-Triumph schonungslos offen. Für die Redaktion der Berliner Mitternachtspost eines der überzeugendsten Bücher der vergangenen Jahre.“

„News of Serious America“ (NSA, New York, U.S.A.):

„So schlagfertig wie Chuck Norris.“

„Nova Sede Alemão” (NSA, Rio de Janeiro, Brasilien):

„Noch besser als die Deutschen beim 7:1 gegen unsere Seleção.”

Magazin “Sie” (Frankreich):

“Achtung, frauenfeindlich! Auf keinen Fall kaufen!”

 

Zum EBook hier entlang

E-Book: € 4,99